FAQs

Was ist ein Podcast?Fragen und Antworten

Wie abonniere ich Podcasts?

Wie höre ich Podcast?

Brauche ich einen iPod zum Podcasthören?

Wo finde ich interessante Podcasts?

Sind Podcasts kostenlos?

Wie funktioniert die Produktion eines Firmenpodcasts?

Was ist ein Podcast?

Ein Podcast ist Radio zum Mitnehmen und herunterladen. Er wird über das Internet mithilfe des XML-Protokolls RSS bereitgestellt. „Podcast“ definiert sich durch das Abonnement: ein Podcast besteht aus mehreren Folgen oder Episoden, die automatisch den Hörer erreichen. Dabei muss der Hörer keine Mailadresse hinterlassen, wird also im Gegensatz zum Newsletter nicht zum „gläsernen Konsument“.

Inzwischen bürgert sich die Bezeichnung „Podcast“ mehr und mehr für Videodateien, Dokumente und multimediale Kombinationen ein. Ein Podcast kann mit Standbildern auch als kommentierte Diashow dienen.

Wie abonniere ich Podcasts?

Podcasts werden über sogenannte RSS-Feeds abonniert. Dazu brauchen Sie ein Programm, einen kostenfreien Podcatcher. Am bekanntesten ist iTunes von Apple. Für Linux-User empfiehlt sich Juice. Der beliebte mp3-Player Winamp hat einen Podcatcher bereits integriert. Alle Programme holen neue Folgen der gewählten Podcasts automatisch auf Ihren Computer.

Wie höre ich Podcast?

Podcasts kann man überall hören, sie sind praktisch plattformunabhängig. Sie brauchen nur einen Player, der mp3 abspielen kann und Lautsprecher oder Kopfhörer. Am heimischen Computer, in der Arbeit, im Auto, im Zug oder beim Joggen – Sie hören zu, wo und wann Sie wollen. Einzelne Folgen eines Podcasts können Sie auch direkt, ohne Download auf der jeweiligen Website anhören. Mit einem Klick auf den Play-Button wird die Folge abgespielt.

Brauche ich einen iPod zum Podcasthören?

Der Name „Podcast“ ist zwar eine Wortschöpfung aus „iPod“ und „Broadcast“ (senden), ein iPod ist zum Hören aber nicht zwingend notwendig. Jeder mp3-fähige Player kann Podcasts wiedergeben.

Wo finde ich interessante Podcasts?

Mit den üblichen Suchmaschinen lassen sich Podcasts finden, eleganter ist aber der Besuch von Podcastportalen. Der größte Anbieter ist der iTunes Shop. Podcasts lassen sich direkt aus der kostenfreien iTunes-Software bequem suchen, abonnieren und anhören.

Erste Anlaufstation für thematische Podcasts sind die Seiten der jeweiligen Unternehmen und Anbieter. Die gängigen Medien etwa, wie private und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, bieten viele Ihrer Formate auch als Podcasts an.

Es gibt auch viele Portale, die sich gut thematisch durchsuchen lassen. Hier eine Auswahl.

Deutschsprachige Portale:
Internationale Portale:

Sind Podcasts kostenlos?

Podcasts sind fast ausschließlich kostenfrei zu hören und zu abonnieren.

Wie funktioniert die Produktion eines Firmenpodcasts?

Wenn Sie sich für die Produktion von Podcasts interssieren, steht Beratung und Information an erster Stelle. Was wollen Sie erreichen? Wer ist Ihre Zielgruppe? Welche Geschichten aus dem Unternehmen sind interessant genug für eine Produktion? Im Vorgespräch werden all diese Fragen geklärt. Nächster Schritt ist die Themenfindung und redaktionelle Aufbereitung. Anschließend geht es darum, die richtigen Gesprächspartner und Geräuschkulissen oder multimediale Elemente zu finden. Die Erstellung eines Drehbuches schließt die Planungsphase ab.

Die Produktionsphase besteht aus der Auswahl der Sprecher und/oder Sprecherinnen, der Aufnahme in einem Profi-Tonstudio und der Klangoptimierung und Abmischung. Innerhalb kürzester Zeit verfügen Sie über einen professionell produzierten Hinhörer, den Sie über Podcastportale und die Firmenhomepage bekannt machen. Im besten Fall wird ihr Podcast über Empfehlungen und „viral Marketing“ ein echter Renner.